Vereinsgeschichte

Die ICO wurde 1989 von Prof. Dr. Hans Hollerweger als „Initiative Christlicher Orient – Freunde des Tur Abdin“ gegründet. Seit 2009 ist der Verein ein Hilfswerk mit Spendenabsetzbarkeit, sowie ein Mitglied der Koordinierungsstelle der Österreichischen Bischofskonferenz für internationale Entwicklung und Mission (KOO). Anlass der Gründung war die Auswanderung syrisch-orthodoxer Christen aus der Osttürkei, vorwiegend aus dem Gebiet des Tur Abdin. Unsere Tätigkeiten weiteten sich nach dem Irak-Kuweit-Krieg auf den ganzen Nahen und Mittleren Osten aus.

Vereinsgründer: Monsignore Dr. Hans Hollerweger

Em. Professor für Liturgiewissenschaft an der Katholischen Privatuniversität Linz.


Rund 30 Jahre hat Dr. Hans Hollerweger, Gründer der "Freunde des Tur Abdin" und der "Initiative Christlicher Orient" (ICO), den Orient bereist. Nun hat er auf Basis seiner Reisen und Erlebnisse ein weiteres Buch veröffentlicht: Der Band "Christliche Stätten im Orient" führt auf mehr als 220 Seiten zu bekannten und auch weniger bekannten Kirchen, Klöstern und weiteren religiösen Stätten im gesamten Nahen Osten. Offiziell präsentiert wurde das Buch im Oktober 2021.

 

Im Orient liegen die Wurzeln des christlichen Glaubens; von dort aus hat er sich nach Ost und West ausgebreitet und je nach Kultur verschiedene Formen der Liturgie entwickelt. Bei den Christen in den Ländern des Orients hat sich ebenso aus ihrer anderen Gedankenwelt ein eigenständiges geistliches Erbe gebildet, dass uns die dortigen Kirchenväter hinterlassen haben. Dieses Erbe eröffnet auch uns neue Zugänge zum christlichen Glauben.

 

In diesem Buch wird der Leser/die Leserin zu christlichen Stätten geführt, zu denen die Christen pilgern, um die Gottesmutter Maria oder andere beliebte Heilige zu verehren und deren Feste zu feiern oder es handelt sich um christliche Stätten, an denen wichtige Entscheidungen für den Glauben getroffen wurden.

 

Erschienen im Wagner Verlag. Zum Preis von 28 Euro zzgl. Porto erhältlich!


In seinem im Mai 2017 veröffentlichten neuen Buch stellt Prof. Dr. Hans Hollerweger Kreuzdarstellungen als Symbol für den Baum des Lebens in den Mittelpunkt. Vieles ist ihm in seinen Reisen im Orient vor die Fotolinse bekommen. Vieles davon ist jetzt von der IS zerstört. Prof. Dr. Hans Hollerweger hat das Buch der ICO gewidmet. Mit dem Spendenerlös unterstützen wir die Christen im Irak. Ein ideales Geschenk und zugleich wichtige Hilfe für die bedrohten und verfolgten Christen im Irak.

Das Buch ist bei ICO und im Buchhandel erhältlich.

 

Normalpreis: 18 Euro zzgl. Porto

 

Jetzt zugreifen - noch bis Jahresende 2021 im Sonderangebot


In seinem im September 2018 erschienenen Buch "Bei den Christen im Orient" erzählt Prof. Dr. Hans Hollerweger in sehr persönlicher Weise seine Reiseerfahrungen aus 25 Jahren. Von seinen ersten Besuchen im TurAbdin (Südosttürkei) bis zur Amtseinführung vom Chaldiäischen Patriarch Louis Raphael I. Sako in Bagdad. Mit vielen wunderschönen Bildern und Geschichten, die zum Fernweh führen.

 

Begegnungen - Erfahrungen - Hilfen: eine vielfältige Brücke zu den Christen im Orient, die durch die anhaltenden tragischen Ereignisse am Wurzelboden des christlichen Glaubens zwischen die Mühlsteine der Politik geraten.

 

erschienen im Wagner Verlag. Preis 24 Euro /Stück zzgl. Porto

Kontakt

Friedensplatz 2
4020 Linz

 

+43 732 773 148

office(a)christlicher-orient.at

 

Montag bis Freitag

von 9:00 bis 12:00 Uhr

 

Wenn Sie persönlich vorbeikommen möchten, dann bitten wir vorher einen Termin zu vereinbaren - per Telefon 0732-773148 oder Email office@christlicher-orient.at

FFP2-Maske bitte nicht vergessen!