Medienecho - Presseberichte


Weihnachten 2021: Not der Christen in Bethlehem nicht übersehen

https://www.vaticannews.va/de/welt/news/2021-12/heiliges-land-bethlehem-not-christen-auswanderung-solidaritaet.html?utm_source=newsletter&utm_medium=email&utm_campaign=NewsletterVN-DE


Zur Lage im Libanon

Nach einer längeren – der Pandemie geschuldeten – Zwangspause war im Oktober 2021 erstmals wieder eine Projektreise in eines der ICO-Schwerpunktländer möglich. ICO-Projektkoordinator Stefan Maier erlebte hier ein Rand am Abgrund, in dem im wahrsten Sinne des Wortes die Lichter ausgehen (es gibt nur noch 1-2 Stunden Strom pro Tag, kaum noch Treibstoff und auch viele Medikamente sind nicht mehr erhältlich). Seine Eindrücke schildert er in einigen deutschprachigen Medien. Lesen Sie mehr.

Reiseeindrücke

Download
Libanonreise im Oktober 2021.pdf
Adobe Acrobat Dokument 20.7 MB
Download
DieTagespostNr44-2021.pdf
Adobe Acrobat Dokument 557.8 KB
Download
23_20211024_RB42.pdf
Adobe Acrobat Dokument 977.3 KB
Download
IMG_6307.jpg
JPG Bild 202.2 KB


Winternothilfe 2021/22

Die Kathpress berichtet über die Heizmittelverteilung in Kurdistan/Nordirak, wo rund 500 christliche und muslimische Familien jeweils 75 Liter Kerosin erhalten.

 

>> Link zu Kathpress-Artikel



Zur Lage in Syrien

Unser Projektpartner die Blauen Maristen aus Aleppo haben sich in einem Schreiben an uns gewendet und die Lage in Syrien in Aleppo geschildert. Die Kathpress berichtet wie folgt darüber:

 

https://www.kathpress.at/goto/meldung/2083013/


1 warme Mahlzeit pro Tag: ICO-Suppenküche in Aleppo ist gestartet

https://www.kathpress.at/goto/meldung/2080070/syrien-kardinal-sandri-besucht-linzer-hilfsprojekt-in-aleppo

https://www.kathpress.at/goto/meldung/2064501/

Download
PRESSE_202110051915080076.pdf
Adobe Acrobat Dokument 611.8 KB



ICO Hilfe für 20.500 Covid-Patienten

Im September 2021 startet ein neues Corona-Nothilfeprojekt der ICO in Gaza. Mehr als 20.500 Covid-Patienten und besonders gefährdete Personen werden in den nächsten sieben Monaten medizinisch betreut. Durchgeführt wird das Projekt von der Caritas Jerusalem, einem langjährigen Projektpartner der ICO. Medizinisches Fachpersonal der Caritas betreut die Erkrankten in ihren Häusern und Wohnungen, sollte eine weitergehende Behandlung notwendig sein, werden die Betroffenen in die mobilen Kliniken der Caritas in Gaza überstellt.

 

Für das Hilfsprojekt kann die ICO 158.000 Euro zur Verfügung stellen, die zu 95 Prozent aus einem Hilfsfonds des Bundesminsteriums für Soziales und Gesundheit stammen.

 

Lesen Sie mehr dazu auf:

https://www.kathpress.at/goto/meldung/2047292/initiative-christlicher-orient-startet-corona-hilfsprojekt-in-gaza

 



Die desaströse Lage im Libanon im August 2021



Von der Nächstenliebe - eine warme Mahlzeit pro Tag

Die Not in Syrien ist groß. Wer hätte geacht, dass die Menschen nach dem Krieg nun an Hunger leiden und kaum wissen, wie sie an eine warme Mahlzeit pro Tag kommen.

 

Lesen Sie dazu mehr auf ORF Religion  https://religion.orf.at/stories/3207377/ und Vatican News https://www.vaticannews.va/de/welt/news/2021-06/syrien-aleppo-hunger-sanktionen-ico-hilfe-mensa-franziskaner-arm.html

 

Lesen Sie mehr dazu im Bericht der Kathpress , in der Linzer Kirchenzeitung und auf Vatican News.

   
Linzer Hilfswerk plant Suppenküche in Syrien
Für viele ist dies das einzige Nahrungsmittel, dass sie sich noch leisten können", berichtet ICO-Obmann Slawomir Dadas in der aktuellen Ausgabe ...
Facebook Twitter Als nicht relevant markieren

Brot für die bedürftigen von Beirut

Im Rupertusblatt /Ausgabe KW 21 wird unser Projekt "Manouche" vorgestellt. Unser Partner, das Sozialbüro der Lazaristen in Beirut, versorgt mit einem Bäckereiprojekt eine Vielzahl an bedürftigen Menschen.

Download
Rupertusblatt KW21 - Backen für Arme
20_20210530_RB21.pdf
Adobe Acrobat Dokument 1.1 MB



Abt aus dem Tur Abdin legt Berufung ein

https://www.kathpress.at/goto/meldung/2007820/

 


Hilfe für Kinder im Libanon